Chat with us, powered by LiveChat skip to Main Content
Telefon Festnetzanschluss Im FlexOffice? Eigentlich Lieber Schon! Wir Zeigen Euch Eine Schnelle Und Unkomplizierte Lösung: “VoIP”

Agile Firmen nutzen zur internen Kommunikation praktisch nur noch Apps und Smartphones oder den Laptop – WhatsApp, Skype, Zoom, Teams – über den Desktop telefonieren ist einfacher. Auch dass die offizielle Telefonnummer einer Firma immer öfter eine Mobilnummer ist, verwundert in der modernen Arbeitswelt kaum noch jemand. Dennoch wollen die meisten Firmen die Festnetznummer, da sie damit nach aussen Seriosität verbinden. Wie also kommt man schnell und günstig zu einer Festnetzanschluss ohne ein Festnetz?

Die Lösung heiss VoIP – Voice over IP

Im Wesentlichen braucht es dazu drei Elemente:

  • Die wichtigste Grundvoraussetzung ist ein einwandfrei funktionierender Internetanschluss. Den habt ihr mit FlexOffice schon im Paket dabei.
  • Zweitens braucht ihr einen VoIP-Anbieter (dazu unten mehr).
  • Und drittens braucht ihr ein Endgerät. Je nach VoIP-Anbieter kann ein Smartphone, ein Notebook oder ein Tischtelefon dazu dienen. VoIP-Telefonie heisst also nicht, dass man kein klassisches Telefon mehr haben kann. 

Die schnellste Lösung? Skype

Bei Skype kann man eine Festnetznummer einrichten und sich die Anrufe auf einen Anschluss nach Wahl umleiten lassen. Günstig und unkompliziert in 5-10 Minuten. Allerdings kann man diese Lösung nur für eingehende Anrufe verwenden. Ausgehende Anrufe kann man mit Skype zwar zu günstigen Tarifen tätigen – hier wird aber die Nummer nicht angezeigt. Bei dieser Lösung ist Microsoft der VoIP-Anbieter. Mehr dazu findet ihr hier: https://support.skype.com/de/faq/FA256/wie-erhalte-ich-eine-skype-nummer

Die bessere Lösung? Skype for Business bzw. “Teams”

Als Freelancer oder kleine Firma reicht das normale Skype oft aus. Wenn ihr ein Team von mehreren Personen, möglicherweise sogar an mehreren Standorten, seid, deckt das meist nicht mehr alle Anforderungen. Skype for Business (neu: Teams) ist hier die bessere Lösung. Alle Teammitglieder können eine externe Nummer haben, die man auch bei ausgehenden Calls sieht – und ihr habt alle Funktionen einer kompletten Telefonanlage. Allerdings braucht ihr dazu einen «Übergang ins Festnetz», den ihr von einem VoIP-Anbieter bekommt.

Und damit wären wir bei den VoIP-Anbietern

In der Schweiz gibt es zahlreiche Anbieter von VoIP-Lösungen, von denen ihr ein Komplettpaket bekommt, dass oft an eure individuellen Anforderungen angepasst werden kann.

Damit man sich in dem Markt schnell zurechtfindet, veröffentlicht die Bilanz jedes Jahr ein «Telekomrating» mit den besten Anbietern in verschiedenen Kategorien. Die «Besten» in der Kategorie Geschäftskunden findet ihr hier:

 

QUELLE:

https://cdn.bilanz.ch/sites/default/files/Beste%20Telekomanbieter%20Gesch%C3%A4ftskunden%202018.pdf

Gängige Anbieter sind dabei zum Beispiel:

 

Unsere Empfehlung

Eine Empfehlung auszusprechen ist immer etwas heikel, aber: Bei den Firmen auf den ersten drei oder vier Plätzen macht ihr sicher nichts falsch. Hier lohnt es sich, sich auf deren Websites im Detail zu informieren oder direkt mit den Leuten zu sprechen. Auch auffällig ist, dass die «grossen, bekannten Anbieter» nicht auf den vorderen Plätzen zu finden sind. Und als Randnotiz: Unsere FlexOffice Kunden nutzen bereits Lösungen von VTX und peoplefone. Ohne Probleme.

Welche Lösung ihr auch immer wählt, bei FlexOffice steht alles zur Verfügung, was ihr braucht, um eure Telefonie-Lösung in Betrieb zu nehmen: Schnelles und sicheres Internet auf Enterprise-Niveau, physische LAN-Kabel für Tischtelefone und nicht zuletzt eine helfende Hand, wenn sie gebraucht wird.

Back To Top